Beim Chip-Riesen Intel ist es zu einem Daten-Super-GAU gekommen, wenngleich anders als bei Angriffen auf große Online-Dienste diesmal nicht Nutzerdaten im Vordergrund standen. Stattdessen gelang es Hackern, sich Zugriff auf streng geschütztes Material zu verschaffen.

Auch wenn es in der Vergangenheit einige Zwischenfälle mit auf ARM basierten Chipsätzen gegeben hat, ist es wohl gar nicht so verkehrt, noch ein weiteres Jahr zu warten, bevor ich mir ein neues MacBook Air kaufe. Wenn es denn dann schon mit Apple Silicon auf den Markt kommt.

Intel gehackt, massenhaft vertrauliches Material geleakt – Firmware-Code kommender Plattformen und vieles mehr
Was sonst noch alles aus den eigentlich geheimen und streng abgeschotteten Entwicklungsbereichen bei Intel ans Tageslicht dringt, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. In einem ersten Schritt veröffentlichten Hacker aber jetzt bereits sensibelste Informationen – bis hin zur Firmware kommender Int…