Carstens Blog

Deutschland

Briefankündigung endlich auch bei der Deutschen Post

Heute morgen beim Podcast hören, ist dieses Thema angesprochen worden. Gut, die Podcast-Folge war schon etwas älter, aber lustig fand ich das trotzdem. Wobei, eigentlich nicht. Lustig ist das nicht. Es ist ehe traurig.

“Der Service ist ein wegweisender Schritt, um E-Mail und Brief-Verkehr in einem Postfach zusammen zu führen, was vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung der Kommunikation sehr wichtig ist. Wir freuen uns, das Produkt ab Sommer allen 34 Millionen E-Mail-Nutzern von WEB.DE und GMX in Deutschland anzubieten. So hat bereits zum Start jeder zweite deutsche Internet-Nutzer die Möglichkeit, den Service kostenlos zu aktivieren”, sagt Jan Oetjen, Geschäftsführer von WEB.DE und GMX.

Das traurige daran ist, das es erst jetzt passiert. Das traurige daran ist, dass es nur für WEB.DE und GMX Nutzer zur Verfügug steht.

In den Niederlanden funktioniert das über die App der Post. Dabei spielt es keine Rolle bei welchem E-Mail-Anbieter man ist. Es braucht dafür auch nicht unbedingt ein Smartphone, denn alle Infos lassen sich auch im Kundenportal von Post.nl abrufen.

Die Briefankündigung per E-Mail ist auf dem gesamten Transportweg SSL-verschlüsselt. Die Erhebung und Verarbeitung aller Daten erfolgt sowohl bei WEB.DE und GMX als auch bei der Deutschen Post jederzeit DSGVO-konform in abgesicherten IT-Systemen und deutschen Rechenzentren. So sind die Informationen wirksam vor unberechtigtem Zugriff geschützt.

Traurig ist, dass man die Transport-Verschlüsselung als ein besonderes Merkmal hervorheben muss. Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, dass die Kommunikation zwischen zwei Internetdiensten verschlüsselt passiert

Deutschland: ein Internet-Neuland!

#Linkpost #Deutschland