Unterbau für Waschmaschine und Trockner – Teil 3/3

Es ist endlich fertig! Denn nach dem Umzug haben ich die Teile noch ein wenig draußen im Schuppen stehen lassen und gehofft, dass die Farbe nicht mehr so riecht. Leider falsch gedacht. Nach 2 Wochen wurde es nicht besser und daher habe ich beide Teile abgeschliffen.

Abschleifen der Platten

Nachdem dann beiden Platten sauber, staubfrei und trocken waren, habe ich sie ins Gästezimmer verfrachtet und mit Innenraum-Holzlasur Typ Eiche gestrichen. Schöne Farbe und macht sich echt gut.

Streichen der Platten
Streichen der Platten

Am nächsten Tag dann wurde alles zusammengesetzt und ordentlich verschraubt. Da wackelt nichts, auch nicht bei 1200 U/min!

Waschmaschine und Trockner auf dem Unterstand

Zur Sicherheit haben wir aber trotzdem noch einen Spanngurt um Unterstand, Waschmaschine und Trockner gespannt. Alles angeschlossen und die Kabel anständig verlegt.

Die letzt Aufgabe die am Projekt noch fehlt, ist eine Leiste oder Platte an der Rückseite. Aber ob das noch kommt weiß ich nicht. Bin bisher sehr zufrieden mit dem Projekt. Die Stempel könnte man noch mal überstreichen. Vielleicht mache ich das ja noch.

Unterbau für Waschmaschine und Trockner – Teil 2

So, hier ist nun Teil 2 der Handwerker-Geschichte.

Als erste habe ich den Rahmen unter die obere Platte befestigt. Zwar habe ich versucht, den Rahmen zuerst zusammenzuschrauben, was allerdings nicht funktionierte weil die Kanten nicht gerade abgesägt waren. Dadurch verzog sich immer alles wenn ich die Schraubzwingen angesetzt haben. (Hinweis: Hatte nur einen Schraubzwingen-Ersatz: Spanngurte). Also habe ich die einzelnen 45x45mm Balken direkt auf die Platte geschraubt und so den Rahmen erzeugt.

Den Außenrahmen schon mal auflegen und miteinander verschrauben.
Rahmen und Platte miteinander befestigen. So viele Schrauben habe ich schon lange nicht mehr verwendet. Muss aber auch halten.
Zur Verstärkung und als Halterung für die beiden mittleren Stützen noch zwei zusätzliche Kanthölzer in der Mitte.

Wie man vielleicht schon gesehen hat, sind die beiden mittleren Hölzer nicht in der Mitte, sonder leicht versetzt. Ich wollte dort wo die Waschmaschine steht, auch eine Stütze haben. Die Stützen sind jetzt 45cm auseinander und es passt noch genau ein Wäschekorb drunter.

Danach habe ich die Balken für den unteren Rahmen auf den Rahmen der oberen Platte gelegt und miteinander verschraubt. Hier wollte ich dann doch erste den Rahmen fertig haben, damit ich auf der zweiten OSB Platte besser die Löcher für die Stützen anzeichnen kann.

Nachdem alle Löcher angezeichnet und ausgeschnitten waren, habe ich den Rahmen befestigt und alles nach draußen zum streichen auf den Balkon verfrachtet.

Untere OSB Platte mit Eichenlasur streichen

Gute Eichenlasur soll da drauf und das Ergebnis kann sich schon sehen lassen. Die obere Platte liegt noch draußen auf dem Balkon um ein wenig anzutrocknen. Die Lasur riecht dann doch zu streng um es jetzt schon in die Wohnung zu holen.

Untere Platte nach dem zweiten Durchgang. Sieht in Echt wesentlich besser aus und ist schön dunkel geworden.

Jetzt heißt es erstmal warten bis morgen. Dann kommt noch eine Schicht Klarlack drüber und gut ist.

Sobald die Teile in der neuen Wohnung und aufgebaut sind, gibt es noch ein Bild. Bis dahin musst du dich noch ein wenig gedulden.

Unterbau für Waschmaschine und Trockner

Bald ist es soweit und wir ziehen in unser neues Heim. Dort wird die Waschmaschine und der Trockner allerdings auf dem Dachboden untergebracht. Damit die beiden Geräte nicht direkt auf dem Boden stehen, habe ich im Internet ein wenig geschaut und mir Ideen für einen Unterbau geholt.

TinkerCAD Unterbau Entwurf

Aus den Idee habe ich nun folgendes Modell erstellt. Die beiden Rahmen werden aus 45mm Holz gefertigt und bekommen je eine 18mm starke OSB Platte drauf. Die unter Platte bekommt ein paar Löcher für die 6 Stempel die 80x80mm stark sind und für das Gewicht von Waschmaschine und Trockner reichen. Die Stempel sind so angeordnet, dass die Waschmaschine direkt auf ihnen steht.

Unter die Waschmaschine kommt dann noch die Gummimatte die wir jetzt eh schon drunter liegen haben. Diese wird entweder mit ein paar Schrauben auf der Platte befestigt, oder es wird noch ein kleiner Rahmen befestigt.

Es gibt viel zu tun im neuen Jahr!