Fährst du noch oder blinkst du auch mal?

Ey, Leute! Wir sitzen meist allein in unseren Autos. Aber wir sind nicht allein auf der Straße. Die Welt scheint angesichts von Facebook-Hass und Trump-Tiraden zu verrohen, aber wir können gegenhalten. Mit einem kleinen Tipp am Hebel, dem Tick-Tack, Tick-Tack, können wir ein Signal setzen. Ein Signal des Respekts, der Achtung, der freundlichen Ansprachen unserer Mitmenschen. Gelb ist die Hoffnung! (Quelle: spiegel.de)

Ich musste mich mehr als einmal an die eigene Nase fassen und bei einigen Kommentaren wirklich schmunzeln. Auch habe ich die Worte meiner Frau wieder im Ohr: „Na, schon wieder den Blinker vergessen?“ Ja, wir blinken wirklich zu wenig. Und hier in Belgien ist das keine Ausnahme. Allerdings ist das „nicht blinken wollen“ hier in Belgien nicht gefühlt nicht so schlimm wie in Deutschland. In den Kreisverkehren habe ich mir angewöhnt, beim einfahren bis zum hinausfahren links zu blinken. Ob das richtig ist, kann ich so gar nicht sagen. Es ist falsch! Beim Einfahren in einen Kreisverkehr muss der Fahrtrichtungsanzeiger nicht benutzt werden. Beim Verlassen des Kreisverkehrs ist dies jedoch Pflicht. Geholfen einen Unfall zu vermeiden, hat es bestimmt schon ein paar Mal, auch wenn es falsch ist. Ich werde es mir also abgewöhnen müssen.

Lesenswerte Links KW17-2016

Aquarium

Die Woche ist rum und der Umzug ist auch vorbei. Gestern die Schlüssel abgegeben und damit ist die alte Wohnung endlich abgegeben. Jetzt gilt es noch ein wenig warten bis die Heizkostenabrechnung kommt. Wir hoffen mal, dass wir etwas sparsamer waren als im letzten Jahr und wir noch den ein oder anderen Euro zurückbekommen. Vielleicht.

In der neuen Wohnung hängen auch mittlerweile die Gardinen und damit ist es schon viel, viel wohnlicher. Noch ein paar Kleinigkeiten und wir sind zufrieden. Nach dem überaus guten Frühstück mit Freunden kommen wir aber mal jetzt zu dem, weswegen ihr hier seit. Den Links der Woche.

Und das war es dann auch schon wieder. Die letzten zwei Tage war ich ja eher weniger online, daher gibt es nicht so viel. Aber das macht doch auch nichts. Denn bei den anderen gibt es bestimmt noch genug zu sehen.

In diesem Sinne noch einen schönen Sonntag und bis bald.