1.1.1.1 DNS App mit neuem Update

Das neue Update der 1.1.1.1 App bringt eine tolle neue Funktion mit. Man kann das VPN nun manuel für das aktuelle WiFi pausieren und es verbindet sich automatisch, wenn zu einem anderen Netzwerk gewechselt wird.

Im Heimnetz habe ich 1.1.1.1 im Router eingestellt. Da macht es keinen Sinn, auf dem iPhone noch zusätzlich das VPN aktiviert zu lassen. Und wenn ich das Haus verlasse, dann aktiviert es sich automatisch wieder.

Podcast Empfehlung: DATENKANAL

Der Datenkanal ist ein Podcast/Interview-Sendung beim offenen Kanal Jena. Es gibt Themen in den Bereichen Datenschutz, Linux, Sicherheit, Fediverse, Dezentrale System und vieles mehr. Für die nächste Folge (Nr. 74) wird schon fleißig auf Mastodon an Inhalten gesammelt. Rein hören lohnt sich!

Alternativen zu WhatsApp und Threema – Instant Messenger

Auf digitalcourage.de gibt es den Artikel zu den Alternative zu WhatsApp und Threema, in dem verschiedene Messenger vorgestellt und beurteilt werden. Mein bisheriger Favorit Threema wird nicht empfohlen. Der Code ist nicht quelloffen und somit kann nicht überprüft werden, ob die Verschlüsselung wirklich das hält was sie verspricht.

Von Surespot, Telegram, Threema, Kontalk, WhatsApp, Facebook Messenger und Google Allo sollte man unbedingt die Finger lassen. Die Messenger die empfohlen werden sind Jabber, Riot/Matrix, Signal, Silence und Wire.

Da ich mein Adressbuch nicht mit Threema geteilt habe, sehe ich für mich jetzt nicht so das Problem. Natürlich kann ich hier nicht für andere sprechen die mit mir in Kontakt stehen und eventuell ihr Adressbuch zur Verfügung gestellt haben.

Eine gute Analyse des Threema Protokoll gibt es im CCC Talk:
A look into the Mobile Messaging Black Box

Im Zuge dieser Informationen von digitalcourage (Stand 01.12.2017) habe ich mein Signal-Account (cblte) reaktiviert und auch ChatSecure installiert und meine Jabber-Adresse (cblte@5222.de) eingerichtet.

Wer mich also in Zukunft erreichen will, kann das per E-Mail, Jabber, Signal oder Threema tun.

iTunes und iCloud Update für Windows

PC-Besitzer neigen dazu, die auf ihren Rechnern installierte Apple-Software nicht regelmäßig zu aktualisieren. Bei den jüngsten beiden Updates, die Apple ausgeliefert hat, sollte man dies aber unbedingt tun: Sie enthalten Lücken, die sich aus der Ferne ausnutzen lassen, um Daten abzugreifen oder sogar Code auszuführen. Ob Exploits kursieren, ist allerdings unklar. (heise.de)

Ich bin mir zwar sicher, dass die Update-Software von Apple das ebenfalls vorschlägt, dennoch neigt der gemeine PC Nutzer dazu, Updates nach hinten zu schieben. Unter leider wird unter Windows sehr oft auch ein Neustart fällig, welcher ebenfalls gerne als Anlass zum ignorieren der Updates herangezogen wird.

Die Update-Anwendung gibt es hier und hier. iTunes 12.7.5 steht außerdem auch im Windows Store zum Herunterladen bereit.

Web Privacy Check mit Dataskydd.net

Eigentlich habe ich nach tt-rss Alternativen und Addons gesucht, bin dabei auf dem Rappelkistenblog von Bernd gelandet und habe den Web Privacy Check von Dataskydd.net gefunden.

This tool helps you check what data-protecting measures a site has taken to help you exercise control over your privacy.

Nach dem Check einer Webseite wird einem nach dem Ampel-Prinzip schön aufgezeigt, was die überprüfte Webseite so alles gut und weniger gut macht. Meinem Blog habe ich gleich mal einen neuen Meta-Tag verpasst. Und wenn ich wieder mein Terminal habe, dann wird auch HSTS aktiviert.