Skoda Octavia Combi Facelift

Heute haben ich die Bestellung für mein neues Auto unterschrieben. Und ja, ich war schon aufgeregt. Immerhin geht es um echt viel Geld. Also, um viel Geld aus unserer Sicht.  Aber dafür bekommen wir nun ein wirklich schickes Auto mit sehr viel Komfort und einer Menge Schnick Schnack :).

Mann kann drüber streiten ob man ein Panorama-Schiebedach oder ein extra Soundsystem benötigt. Über die zusätzlichen Assistenzsystem wie der Frontradarassistent mit vorasschauendem Fußgängerschutz, der Spurwechselassistent (Toter-Winkel) (Sicherheitssysteme), die Müdigkeitserkennung, der Spurhalteassistent, die Verkehrszeichenerkennung und -anzeige und die adaptive Geschwindigkeitskontrolle mit Abstandsassistent (Komfortsysteme). Wir finden diese wirklich sinnvoll und während der Probefahrt, haben wir uns sehr gut und ausgiebig von dieses neue Systemen überzeugen können. Den Notbremsassistent haben wir natürlich nicht getestet. Wir hoffen einfach mal, dass er funktioniert falls es gebraucht werden sollte.

Was wir aber testen konnten, war der Parkassistent. Und das ist mal ein echt schicker Komfort den – allen Vorurteilen zum trotz – nicht nur meine Frau sondern auch ich in Anspruch nehmen werde (Parkassistenten). Der Wagen sucht eine Parklücke von der Wagenlänge plus 60cm und lenkt dann selbständig das Fahrzeug. Es muss nur noch gebremst und beschleunigt werden. Das krasse war, dass ich – oder besser der Octavia – die Parklücke gemeistert hat die ich wohl nicht gewählt hätte.

Außerdem wird es mein erstes Auto mit einer Standheizung. Wir haben halt keine Garage und meine Kollegen haben alle die Empfehlung ausgesprochen, diese doch mit zu konfigurieren. Es gäbe halt nichts besseres als eine Standheizung im Winter. Zusätzlich kann sie auch zur Kühlung des KFZ im Sommer genutzt werden. Da viel die Entscheidung nicht schwer.

Nun ja, alles in allem müssen nun knapp 3 Monate auf den neuen Wagen warten. Aber das ist schon in Ordnung. Schließlich muss auch viel eingebaut werden.