header image of this website

Carstens Blog

Es wurde schon vieles gesagt, doch noch nicht von mir!

Parken trotz Verbotsschildern

26. September 2018 – 20:55 Uhr - Lesezeit: 2 Minuten

Am Wochenende ist Erntedankfest bei uns hier in Eupen. Direkt vor der Tür - wiedereinmal! Nun ja, da kannste nichts machen. Seit Montag stehen die Parkverbotsschilder auf dem Parkplatz und zeigen alle deutlich an, dass das Parken ab Mittwoch ab 15:00 Uhr nicht mehr erlaubt ist. Doch wie auch shcon zur WM halten sich nur ein paar Leute daran. Um 15:00 Uhr waren noch mehr als 50 Fahrzeuge, über den Parkplatz verteilt, dort geparkt. Den Zeltbauern konnte man deutlich ihren Frust ansehen.

Die Stadt allerdings hatte nicht einen Mitarbeiter vom Ordnungsamt vor Ort. Unter der Woche sind hier immer zwei nette Damen unterwegs die Tickets verteilen, aber an so einem Tag wo es wirklich was zu holen gäbe, ist niemand da der Bußgelder verteilt. Von den Haltern der geparketn Fahrzeuge ganz zu sprechen. Um ca. viertel nach Drei dann kamen die erste Halter allerdins angelaufen und haben ihre Fahrzeuge abgeholt. Zur selben Zeit ungefähr trafen auf zwei Streifenwagen ein die sich dann tatsächlich mal darum bemüht haben, die Fahrer anzuweisen, doch bitte nicht mehr zu parken.

Ich fass es nicht! Wie blöd müssen einige Leute eigentlich sein. Oder sollte man eher sagen dreist? Da steht die Polizei, es sind Absperrhütchen vorhanden und Flatterband wurde gezogen und trotzdem versuchen immer noch Leute zwischen den Zelten zu parken. Das ist einfach nur unverschähmt!

Um kurz vor vier dann der erste Abschleppwagen. Bis ca 17:00 Uhr sind dann über fünf Fahrzeuge abgeholt worden. Richtig so! Wer einfach zu doof ist seinen Wecker zu stellen, oder sich eine Erinnerung in sein smartes Telefon einzuspeichern, der hat es nicht anders verdient. Abgesehen davon, hätte man allen Fahrzeugen um 15:00 Uhr eigentlich ein schönes Ticket verpassen müssen.

Und heute Abend dann, alle Handwerker und Zeltbauer sind schon weg, ist dann tatsächlich jemand so dreist und verschiebt das Parken-Verboten-Schild genau unter unserem Fenster um zwei Parkplätze nach links um seine dicke, fette Mercedes Karre in hässlichem Langeweile-Silber abzustellen. Nur weil derjenige zu faul ist oder zu eigenbildet ist seinen Arsch zu bewegen.

Sorry aber da geht mir echt die Hutschnur! Uns Anwohner drangsaliert man das ganze Jahr über mit bekloppten Regeln und unsinnigen Parkausweis-Verordnungen und an Festtagen wird von der Stadt nichts gegen diese dreisten Falschparker unternommen.