Das kann sich ja keiner den ganzen Tag lang anhören.  Es wird gelogen wo es nur geht und alles was nicht in deren Kram passt, wird geleugnet und für falsch gehalten.

Und dann dieser Auftritt von diesem Wahlkampfleiter. Ich bin sprachlos! Also so etwas lächerliches. Das der sich überhaupt traut, so wirres Zeug in der Öffentlichkeit aufzutreten. Aber nur mal angenommen er hat recht mit seiner Behauptung, dass die Wahlbeobachter 20-30 Fuß weit weg haben stehen müssen. Dann kann man das auch in einem anständigen Ton sagen, ohne in einem Satz gleich mehrerer Beleidigungen abzusondern.

Da war die Ansprache von Joe Biden schon sehr viel angenehmer. Der geht wenigstens auf  die Menschen zu, ohne irgendwen zu beschimpfen oder zu verleumden. Er bezeichnet seinen Kontrahenten auch nicht als Feind oder Abschaum, spricht davon, auch wenn er Demokrat ist, ein Präsident für das gesamte amerikanische Volk zu sein, sollte er ins weiße Haus einziehen. So einen Satz würde Trump wohl nie sagen. Trump kann irgendwie immer nur lügen und Blödsinn erzählen. Nicht umsonst sind viele Tweets von Trump mit Hinweis versehen, dass die Auszählung noch nicht zu Ende ist.

So und nun ist aber genug. Das wird so oder so keine saubere Wahl. Denn wenn der amtierende Präsident von vornherein damit droht, die Auszählung vor Gericht anzufechten, dann ist da nicht mehr viel von Demokratie.