Am Wochenende hatten wir Besuch aus Deutschland. Es war schön, mal wieder ein paar Freunde aus der Heimat bei uns begrüßen zu dürfen.

Am Freitagabend haben wir erstmal nur zusammengesessen, lecker gegessen und viel erzählt. Nicht alles kann man über die sozialen Median austauschen oder am Telefon erzählen.

Der Samstag startete mit einem guten Frühstück und anschließend ging es nach Monster an den Strand. Wir haben uns extra für Monster entschieden, weil es a) nicht so super bekannt ist und b) der Strand genauso schön, wenn nicht sogar noch schöner, als Scheveningen ist. Den Strand in Scheveningen kannst du halt aktuell in der Feriensaison nicht besuchen. Dort ist einfach viel zu viele los und mit Abstand halt nehmen es die wenigsten auch nur ansatzweise genau. Warum sollten wir uns also unnötig einem Risiko aussetzen? In Monster ist der Strandbesuch entspannter und man hat auch viel mehr Platz. Die Leute haben Abstand gehalten und sich mit Respekt behandelt. Halt mal nicht wie #Covididioten.

Ein paar Minuten die Seeluft schnuppern, die Atemwege freimachen und die Füße ins kalte Wasser stecken. Herrlich sag ich dir. Das tat nach all den Wochen mal wieder richtig, richtig gut. Allerdings kurz nicht aufgepasst, und zack zu weit drin und schon die Hose nass. Macht aber nichts, war ja windig und ein wenig Sonne gab es auch. Aber Gott sei Dank war es am Samstag nicht mehr so warm wie am Freitag.

Nach dem Kaffee am Strand sind wir dann noch am Supermarkt vorbei und haben Baguette und neues Eis geholt. Irgendwas fühlt sich falsch an, wenn kein Eiscreme im Haus ist. Zurück zu Hause haben wir dann den Grill angemacht und haben uns lecker Käse-Krakauer und Käse-Bratwurst gegönnt. Dazu einen super leckeren Schichtsalat und lecker Hertog Jan.

Nachdem wir uns mit Grillgut den Bauch vollgemacht hatten, haben wir drinnen dann Die Legenden von Andor aufgebaut.

Das Land Andor ist in Gefahr. Aus den Wäldern und dem Gebirge rücken die Feinde König Brandurs näher. Nur eine kleine Heldengruppe stellt sich ihnen mutig entgegen. Ihr schlüpft in die Rollen von Zwerg, Bogenschützin, Zauberin und Krieger, um eure unterschiedlichen Fähigkeiten gemeinsam zu nutzen. Werdet ihr gemeinsam alle Abenteuer und Gefahren bestehen?

Wir haben uns erstmal nur mit den Legenden des Basisspiel auseinandergestzt. Zumindest die ersten drei. Bei der vierte Legende “Die Befreiung der Mine” hätten wir es fast geschafft. Wäre da nicht ein Waldläufer (mein Charakter) auf dem Feld eines Gegner gelandet. Der dadurch ausgelöste Alarm hat noch mehr Gegner in der Mine erscheinen lassen. Diese greifen zwar nicht von sich aus die Helden an, doch bei Erreichen bestimmter Felder wird der Spielverlauf dermaßen verkürzt haben, dass wir, trotz zusammenkratzen der erforderlichen Menge an Gold, leider nicht mehr den Ausgang erreicht haben.

Wir haben dann hier aber auch aufgehört. Es war immerhin schon fast 24:00 Uhr, wir hatte jeder genug Gin, Bier und Likoer43 inne und somit auch die nötig Bettschwere erreicht.

Am Sonntag ging es dann für unsere Gäste wieder auf die Autobahn in Richtung Heimat. Wir haben uns noch die Reste vom Grillen einverleibt und den Sonntag dann ganz in Ruhe ausklingen lassen. Wobei ganz so ruhig war es nicht. Unser Nachbar vergrösert seine Gartenhütte. Und das an jedem Tag!