Toyota arbeitet mit Amazon Web Services zusammen, um künftig das Fahrverhalten seiner Kunden zu speichern. So könnten Versicherungen Tarife anpassen.

Grundsätzlich befürworte ich die Anpassung eines Tarifes, wenn das Fahrverhalten sich ändert, positiv oder negativ. Was aber überhaupt nicht geht, ist, dass diese Daten in der Cloud landen. Dabei spielt es grundsätzlich keine Rolle in der welcher. Auch habe ich sehr starke Bedenken hinsichtlich der Sicherheit der Daten. Autohersteller sollen Autos bauen, und keine IT-Infrastruktur betreiben oder IT-Dienste anbieten. Das kann doch nur nach hinten losgehen.

Golem.de: IT-News für Profis

via monstropolis kk41