ZN80.NET

Carstens Blog - Ich, Spiele, Apple und Mehr

Autor: Carsten (Seite 2 von 237)

Wenn es nachts kälter ist als draußen, sollte man lieber zu Fuß, als Bergauf gehen, weil es dann nicht so dunkel ist.
Obwohl Bergauf ist eigentlich näher, als zu Fuß. Und vor allem ist es wärmer, als Bergab. Aber für schwangere Jungfrauen ist es immer weiter, als tagsüber.

Nur für die drei lustigen Zwei, wird es immer kälter sein, als mit dem Zug. Denn der Zug fährt schneller, als im Stehen. Aber trotzdem braucht der Zug länger, als im Flugzeug, weil das Flugzeug im Wasser weiter fliegt, als in Milch. Ist ja auch kein Wunder. Das Flugzeug ist morgens ja auch leichter, als mit dem Zug.

Man kann aber auch zu Fuß mit dem Auto schwimmen. Das ist sogar billiger, wie in der Stadt. Aber das Beste überhaupt, man bleibt einfach daheim. Da isses immer noch schöner, als in der eigenen Wohnung!

Quelle: Unbekannt!

hihihi

Hagelslag und Volkornbrot

Der niederländische Kunde kommt gerne nach Kleve, weil er hier ganze andere Produkte erwarten kann. Zum Beispiel deutsche Brötchen ist für Niederländer sind sehr gefragt.

Es gibt kein deutsches Auto wo nicht eins oder mehrere Produkt aus den Niederlanden stammen.

WDR MEDIATHEK

Die Serie Hagelslag und Volkornbrot ist ein toller Dreiteiler über die Verhältnisse der Deutschen zu den Niederländern und umgekehrt.

Das Gesundheitssystem, der Verkehr, Fahrräder und das Essen wird angesprochen. Aber auch Tourismus und wer wann wo hin fährt und warum. Was sich sehr deutlich zeigt ist, dass der niederländische Staat dem Bürger viel mehr Verantwortung zutraut als es der deutsche Staat wahrscheinlich jemals tun würde.

Tolle Serie! Sehr schön anzuhören und bis Aug 2020 noch zum Download verfügbar.

Pro und Contra Datenschutz

In der SZ habe ich heute morgen zwei gute Artikel gelesen. Einmal pro Datenschutz und einmal Contra Datenschutz. Wobei das so „Schwarz/Weiß“ gar nicht ist. Der Contra Beitrag von Dirk van Gehlen mit dem Augenmerk auf die Hackerethik des CCC von 1990 und der Nutzung der öffentlichen Daten, gefällt mir besser. Ich kann mich in diesem Szenario eher wiederfinden alsauf der pro-Datenschutz Seite die quasi alles verbieten.

Es ist zum Beispiel nicht nachvollziehbar, warum der Staat zwar an einer Autobahn eine erlaubte Höchstgeschwindigkeit vorgibt, deren Einhaltung aber nicht mit allen technischen Möglichkeiten kontrolliert – sondern maximal stichprobenweise. Wenn es technisch möglich ist, dass ein Auto protokolliert, wann Regeln gebrochen werden, muss man nicht über eingeschränkte Freiheit diskutieren, sondern darüber, was im Anschluss mit den Daten passiert.

Der ProBeitrag von Andrian Kreye hingegen will alle Datennutzung verbieten. Die Argument hier sind auch gut und nachvollziehbar, allerdings sind mir die Ansätze zu streng und zu eng gefasst.

Eine sinnvolle Datennutzung der öffentlichen Daten ist gut und sollte in Betracht gezogen werden. Natürlich nur unter dem Aspekt: Private Daten schützen, öffentliche Daten nützen!

Command and Conquer

iPhone 11

Das neue iPhone 11 – Apple

(Bei einem Klick wird das Video von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.)
iPhone 11 – ein iPhone für Alle und jede Situation!

Also abgesehen davon, dass die neuen Modelle iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max auf Twitter ihre Fans und Hater gefunden haben, finde ich das neue, überarbeitete iPhone 11 ein schönes und gutes Upgrade. Das 6er meiner Frau ist wirklich ziemlich langsam und bekommt kein iOS 13 mehr. Sicherheitsupdates vielleicht noch mal, das macht Apple ja, aber kein iOS 13 mehr. Mein iPhone 7 ist zwar noch gut und funktioniert wunderbar, allerdings nutze ich es ziemlich intensive und die Batterie hat jetzt nach 3 Jahre schon so ihre Schwächen. Außerlich ist aber alles super in Ordnung.

Das 6er wird als Notfall-Telefon behalten und das 7er wird auch noch einen Zweck erfüllen. Vielleicht als Navi auf dem Fahrrad, vielleicht als Infotainment und Navi im Auto oder als Überwachungskamera im Haus.

Wie gesagt, es wird ein iPhone 11 werden. Kein Pro und kein Pro Max. In meinen Augen lohnt sich das Pro nur aus einem Grund: die kleinere Größe! Ansonsten ist das 11 (und auch der Vorgänger XR) mit mehr aus genug Leistung und Batteriepower ausgestattet.

Wer die neue super geile Kamerafunktion benötigt,  darf gerne zum iPhone 11 Pro greifen. Aber uns, bzw. eher meiner besseren Hälfte, kommt es sehr auf die Batterielaufzeit an. Die ist beim 11er nochmals gesteigert worden und soll bis zu 18h halten. Es ist endlich ein iPhone für den ganzen Tag.

Einziger Kritikpunkt ist die Displaygröße. Mit 6,1 Zoll ist das schon ein verdammt großes Telefon, 1,4″ größer als unsere bisherigen und liegt schwerer in Tasche (138g zu 194g). Aber irgendwo muss ja die lange Laufzeit herkommen, wenn nicht von einer so großen Batterie.

Das einige geschrieben haben, dass man die Geräte der Konkurrenz schon mit bis zu 45W aufladen könnte und iPhone nur mit 18W stört mich nicht. Langsameres Laden ist schon OK und schont den Akku. Abgesehen Davon, gibt es mittlerweile überall Steckdosen und wir haben so viele Ladekabel, dass immer eines im Auto, in der Tasche/Rucksack und zu Hause liegt. Mit iOS 13 wird zusätzlich eine neue Ladetechnik implementiert, die eine schonenderes Laden forciert und somit die Lebensdauer des Akku erhöht. Ob und wie gut das funktioniert, muss ich noch zeigen.

Alles in allem ein solides, gutes Telefon mit smarten Features und einer echt beeindruckenden Akkulaufzeit. Für uns wird es ein tolles Nachfolger werden.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2019 ZN80.NET

Theme von Anders NorénHoch ↑