Heute habe ich mir im Elektronikmarkt um die Ecke spontan ein die AirPods Pro im Black-Friday-Week-irgendwas-Angebot geshoppt. Warum? Keine Ahnung! Vielleicht, weil ich einfach was kaufen wollte. Klingt jetzt vielleicht ein wenig dekadent, kann sein, allerdings hatte ich in den letzten Wochen aber ein wenig ausgemistet und ein paar gebrauchte Dinge verkauft, so das mein PayPal Konto ein wenig Guthaben aufwies.

AirPods Pro
Die neuen AirPods Pro. Aktive Geräusch­unterdrückung, Transparenz­modus und eine individuelle Passform – alles in einem unglaublich leichten In‑Ear Kopfhörer.
Apple AirPods Pro

Auf jedenfalls weiß ich aber noch, dass ich mir heute Morgen die aktuelle Folge der Freakshow, Folge 252 Keine große Freiheit, angehört habe, Tim und Co. von den AirPods Pro so dermaßen begeistert waren und geschwärmt haben wie gut die doch sind, dass ich irgendwie nicht widerstehen konnte.

FS252 Keine grobe Feinheit
Kontowechsel — Pausenende — Elektrourlaub — Tesla Battery Day — iPhone 12 — Apple Watch — iOS 14 und AirPods Pro — Augmented Reality — Big Sur — ARM-Macs — 5G — Audio auf dem Mac — Audiointerfaces — KüchenkramWe are back. Nach einer längeren, im Kern ungeplanten aber trotzdem notwenidgen Verschnauf…

Tja, und ein paar Minuten später hatte ich dann auch schon bezahlt und bekam per E-Mail die Bestätigung, dass ich sie im Laufe des Tages abholen könnte. Und hier sind sie nun.

Klein und handlich sind sie. Passen gut in die Ohren und das Verbinden mit dem iPhone war super einfach. Da muss man nicht mal viel klicken oder so. Einfach nur neben das iPhone halten und die Ladeschale öffnen. Ein, zwei Minuten später habe ich auch schon Musik gehört und mit der Rauschunterdrückung herumgespielt. Fantastisch kann ich nur sagen. Das Brummen der Kaffeemaschine ist weg und meine Frau höre ich auch nicht mehr (zwinker).

AirPods Pro: Aktive Geräuschunterdrückung und Transparenzmodus
Die AirPods Pro verfügen über drei verschiedene Geräuschkontrollmodi: “Aktive Geräuschunterdrückung”, “Transparenzmodus” und “Aus”. Wechsle zwischen ihnen, je nachdem, wie viel du von deiner Umgebung hören möchtest.

Muss jetzt nur aufpassen, dass ich auch immer mal wieder auf den Transparenz-Modus umschalte, damit ich meine Umwelt und auch meine Frau wieder hören kann.


Das hier ist Beitrag 46 der #100DaysToOffload Herausforderung. Besuche https://100daystooffload.com  um mehr Informationen über die Challenge zu erfahren.