header image of this website

Carstens Blog

Es wurde schon vieles gesagt, doch noch nicht von mir!

Facebook meldet Hackerangriff - 50 Millionen Nutzer betroffen

28. September 2018 – 19:50 Uhr – Lesezeit: ~1 Minute

Habe nicht unbedingt wirklich Mitleid mit Facebook.

Link: https://newsroom.fb.com/news/2018/09/security-update/


Zwillinge überlisten FaceID beim neuen iPhone XS

28. September 2018 – 15:01 Uhr – Lesezeit: ~1 Minute

Es ist einfach herrlich den Zwillingen dabei zuzusehen, wie sie das iPhone XS max des jeweiles anderen mit Hilfe ihrer Zwillings-Superpower entsperren und damit Face ID überlisten.

https://www.youtube.com/watch?v=MloCXw8ects


Digital Tagebuch führen

27. September 2018 – 19:53 Uhr – Lesezeit: 2 Minuten

Ich habe gerade den Beitrag von Shawn Blanc über sein iPad Pro gelesen. Sehr beeindruckend wie er das alles unter einen Hut bringt und welche Apps er benutzt. Dabei habe ich mich ertappt, dass ich ebenfalls früher Day One und auch VSCO und Bear benutzt habe. Allerdings bin ich immer dann zu Alternativen abgwandert, als ich aufgefordert wurde ein wenig Geld für den Dienst zu bezahlen.

Und weil ich kein Geld bezahlen wollte, habe ich viel Zeit in die Suche nach Alternativen und selbst-gestrickten Lösungen investiert. Mit dem Ergebnis, dass sich meine Notizen nun über viele verschiedene Dienste verteilt sind. Bilder mal hier mal dort und mal drüben liegen und irgendwie nichts so richtig zusammen arbeitet.

Ich habe es mit Synology probiert und habe gefrustet aufgegeben. Die Apps sind in Ordnung aber einfach zu langsam und zu überladen. Die Desktop APp zum Beispiel braucht fast 30 Sekunden zum starten. Das ist inakzeptable. Die Weboberfläche ist das schon besser, allerdings funktioniert ein Drag&Drop von Bilder nicht zuverlässig und somit ist das auch nichts für mich.

Und da wir in ein paar Wochen in den Urlaub fliegen und ich schon ein schönes Tagebuch führen will, habe ich ein paar Apps getestet. Momento sieht fürchterlich aus, Grid Diary ist OK aber mit den Feldern nicht das was ich gesucht habe, Evernote kommt gar nicht in Frage und die Notizen App von Apple hatte nie genug Fähigkeiten - was sich ja geändert hat und einen neuen Versuch wert ist. Zum Schluss bleiben dann nur noch Day One und Bear. Wobei ich, wie gesagt, der Apple Notiz App auch noch mal eine Chance geben will.

Ich habe jetzt mal die drei Tage Probezeit von Day One aktiviert und werde das Wochenende ein paar Notizen und Fotos und mehr erstellen. Einfach um wieder ein Gefühl für die App zu bekommen. Ab Sonntag werde ich dann Bear ausführlicher ausprobieren. Immerhin gibt es hier einen Monat Probezeit und die Möglichkeit Bilder einzustellen. Die Notizen App versuche ich nebenher zu pflegen und alles was in Day One oder Bear landet auch dort unterzubringen.


Das Drama Parkplatz - Tag 2

27. September 2018 – 19:27 Uhr – Lesezeit: 2 Minuten

Die Lage spitzt sich zu! Wie ich gestern schon geschrieben habe, ist auf dem gesamten Parkplatz das Parkverbot verhängt worden. Bis Montag Nachmittag. Einige Menschen aber können anscheinend nicht lesen oder sind einfach dreist und ignorieren alles! Und wiedereinmal ist die Stadt nicht zu gegen um ihre Regeln durchzusetzen.

Fahrzeug zwischen zwei LKW behindert die Beladung eben dieser

Beispiele:

Jetzt warten alle Beteiligten auf die Polizei und den Abschleppwagen. Mal schauen wie lange es diesesmal dauert.

Update: Nach knapp 30 Minuten ist die Polizei erschienen. Das ist schön, aber parken tut das Polizeifahrzeug nun auf dem Zebrastreifen der für die Füßgänger sein soll. Und dabei fahren die Autos hier doch immer so rasant durch die Gasse. Also wirklich.


Parken trotz Verbotsschildern

26. September 2018 – 20:55 Uhr – Lesezeit: 2 Minuten

Am Wochenende ist Erntedankfest bei uns hier in Eupen. Direkt vor der Tür - wiedereinmal! Nun ja, da kannste nichts machen. Seit Montag stehen die Parkverbotsschilder auf dem Parkplatz und zeigen alle deutlich an, dass das Parken ab Mittwoch ab 15:00 Uhr nicht mehr erlaubt ist. Doch wie auch shcon zur WM halten sich nur ein paar Leute daran. Um 15:00 Uhr waren noch mehr als 50 Fahrzeuge, über den Parkplatz verteilt, dort geparkt. Den Zeltbauern konnte man deutlich ihren Frust ansehen.

Die Stadt allerdings hatte nicht einen Mitarbeiter vom Ordnungsamt vor Ort. Unter der Woche sind hier immer zwei nette Damen unterwegs die Tickets verteilen, aber an so einem Tag wo es wirklich was zu holen gäbe, ist niemand da der Bußgelder verteilt. Von den Haltern der geparketn Fahrzeuge ganz zu sprechen. Um ca. viertel nach Drei dann kamen die erste Halter allerdins angelaufen und haben ihre Fahrzeuge abgeholt. Zur selben Zeit ungefähr trafen auf zwei Streifenwagen ein die sich dann tatsächlich mal darum bemüht haben, die Fahrer anzuweisen, doch bitte nicht mehr zu parken.

Ich fass es nicht! Wie blöd müssen einige Leute eigentlich sein. Oder sollte man eher sagen dreist? Da steht die Polizei, es sind Absperrhütchen vorhanden und Flatterband wurde gezogen und trotzdem versuchen immer noch Leute zwischen den Zelten zu parken. Das ist einfach nur unverschähmt!

Um kurz vor vier dann der erste Abschleppwagen. Bis ca 17:00 Uhr sind dann über fünf Fahrzeuge abgeholt worden. Richtig so! Wer einfach zu doof ist seinen Wecker zu stellen, oder sich eine Erinnerung in sein smartes Telefon einzuspeichern, der hat es nicht anders verdient. Abgesehen davon, hätte man allen Fahrzeugen um 15:00 Uhr eigentlich ein schönes Ticket verpassen müssen.

Und heute Abend dann, alle Handwerker und Zeltbauer sind schon weg, ist dann tatsächlich jemand so dreist und verschiebt das Parken-Verboten-Schild genau unter unserem Fenster um zwei Parkplätze nach links um seine dicke, fette Mercedes Karre in hässlichem Langeweile-Silber abzustellen. Nur weil derjenige zu faul ist oder zu eigenbildet ist seinen Arsch zu bewegen.

Sorry aber da geht mir echt die Hutschnur! Uns Anwohner drangsaliert man das ganze Jahr über mit bekloppten Regeln und unsinnigen Parkausweis-Verordnungen und an Festtagen wird von der Stadt nichts gegen diese dreisten Falschparker unternommen.