ZN80.net

Hallo, ich bin Carsten: Blogger, Gamer, Geek, Logistiker, Kaffee und Mate-Liebhaber

Cookie Hinweise sind dreist und unverschämt

1 Kommentar
Permalink: https://blog.zn80.net/2019/12/cookie-hinweise-sind-dreist-und-unverschaemt/

Ich kann diese Richtlinie zu den Cookie-Meldungen ja irgendwie noch ansatzweise nachvollziehen, aber das viele Webseiten die Einstellungsdialoge dermaßen dreist und unverschämt gestalten, damit den Nutzer in die Irre führen und das „Ich klick das mal schnell weg“ schamlos ausnutzen, finde ich mehr als unverschämt.

Du rufts die Suchmaschine auf, klickst auf ein Suchergebnis und wirst gleich mit einer Bildschirm füllenden Cookie-Meldung begrüßt. WTF? Da ich ein aufmerksamer Leser bin, klicke ich nicht direkt auf „Ja klar, alles von mir könnt ihr haben“ sonder auf „individuelle Einstellungen„. Dort sind dann sehr viele Häckchen die man auf „Nein“ setzen kann und sollte! Wenn man das geschafft hat, ist die Schaltfläche zum „Speichern“ allerdings ziemlich klein und in hellgrauer Schrift auf weißem Grund. Die Schaltfläche, mit der man scheinbar die eigenen Einstellungen speichert und abschickt, ist groß, grün und prominent platziert.

Jedoch speichert die große, grüne, prominent platzierte Schaltfläche nicht die eigenen Einstellungen, sonder bei Klick akzeptiert man alle Cookies und die dreiste Datensammelei.

Da fragt man sich ehrlich: muss das wirklich sein? Ist das Datensammeln so verlockend und so wichtig, dass man den Nutzer dermaßen in die Irre führen muss? Ab sofort also nur noch private Browsertabs.

Du kannst mit mir auf Twitter und Co diskutieren,
und wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn mit deinen Freunden:

Ein Kommentar

  1. Ja, das fiel mir auch schon auf, dass die Box, mit der man ALLES erlaubt quasi farbig hervorgehoben wird und die nur essentiellen Einstellungen wie ausgegraut erscheinen. Man muss leider stets auf der Hut sein. :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.