Der Ralf hat es vorgemacht und ich habe es nachgemacht. Es ist keine schlechte Idee, seine Daten ein wenig zu vergleichen. Der Juli war trotz der heißen gar nicht so schlecht. Die heißen Wochenenden haben wir aber ausgelassen. Es war halt nicht möglich bei 37° in der prallen Sonne zu fahren. Da gönnt man sich doch den Schatten im eigenen Garten.

Was mit aber auffällt, abgesehen von den Fahrradkilometern, die sehr nah beieinander liegenden Werte für Schritte und Distanz (Laufen). Ich finde das gut. Bedenke man, dass es im Mai nur 280km mit dem Rad waren. Dafür waren es über 220km zu Fuß.

Radfahren macht halt mehr Spaß als zu Fuß zu gehen.