Vor ein paar Wochen waren wir in Aachen im Gravis-Store und wollten dort unser iPhone 6 zur Reparatur abgeben. Nach einer kurzen Inspektion und Rückfrage mit dem Mitarbeiter der für die Reparaturen zuständig ist, mussten wir unser iPhone wieder mitnehmen. „Wenn sie es auf eine glatte Oberfläche legen, sehen sie, dass es leicht verbogen ist. Wir können einen Reparatur dadurch nicht garantieren. Da müssen sie sich schon an Apple direkt wenden“ wurde uns gesagt. Also wieder raus und ab nach Hause.

Nun ist das schon ein paar Wochen her und vorm Urlaub haben wir da auch irgendwie nicht mehr dran gedacht. Letzte Woche aber, haben wir es dann doch endlich geschafft, die Reparatur einzuleiten.

Einen Termin über die Apple-Webseite zu erstellen ist sehr einfach. Thema angeben, Adresse und Kreditkarteninfos hinterlegen und Abholtermin vereinbaren. 2 Tage später, am Donnerstag, wurde es dann von einem UPS Fahrer mit passendem Transportkästchen abgeholt. Unser Fahrer hatte allerdings nicht so viel Zeit, noch einen große Tassee Kaffee in kurzer Zeit zu genießen.

Am Freitag dann die Meldung, dass das iPhone in den Niederlanden repariert wurde und sich schon auf dem Rückweg befindet. So schnell hätten wir es nicht erwartet, aber gut das es ohne weiteren Kosten für einen kleinen Preis von knapp 40 Euro wieder in Stand gesetzt wurde.

Am Montag vormittag klingelte dann der UPS Bote und übergab eine kleine weiße Schachtel mit einem schicken iPhone welches einen neuen Akku bekommen hatte. Funktioniert einwandfrei und der Akku hält deutlich länger. Sehr viel länger!

Ich kann hier abschließend nur noch mal den Service von Apple loben! Trotz der hohen Einstiegspreise für die Geräte ist der Service, die Langlebigkeit und die Qualität der Produkte einfach nicht zu schlagen. In über 10 Jahren war nicht einmal ein Service schlecht, langsam oder unfreundlich. Und auch mein MacBook Air aus 2013 funktioniert immer noch tadellos, ist schnell und hat eine Akkulaufzeit von über 5 Stunden. Das muss erstmal einer nachmachen!

Du kannst mit mir auf Twitter und Co diskutieren,
und wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn mit deinen Freunden: