Digital Tagebuch führen

Ich habe gerade den Beitrag von Shawn Blanc über sein iPad Pro gelesen. Sehr beeindruckend wie er das alles unter einen Hut bringt und welche Apps er benutzt. Dabei habe ich mich ertappt, dass ich ebenfalls früher Day One und auch VSCO und Bear benutzt habe. Allerdings bin ich immer dann zu Alternativen abgwandert, als ich aufgefordert wurde ein wenig Geld für den Dienst zu bezahlen.

Und weil ich kein Geld bezahlen wollte, habe ich viel Zeit in die Suche nach Alternativen und selbst-gestrickten Lösungen investiert. Mit dem Ergebnis, dass sich meine Notizen nun über viele verschiedene Dienste verteilt sind. Bilder mal hier mal dort und mal drüben liegen und irgendwie nichts so richtig zusammen arbeitet.

Ich habe es mit Synology probiert und habe gefrustet aufgegeben. Die Apps sind in Ordnung aber einfach zu langsam und zu überladen. Die Desktop APp zum Beispiel braucht fast 30 Sekunden zum starten. Das ist inakzeptable. Die Weboberfläche ist das schon besser, allerdings funktioniert ein Drag&Drop von Bilder nicht zuverlässig und somit ist das auch nichts für mich.

Und da wir in ein paar Wochen in den Urlaub fliegen und ich schon ein schönes Tagebuch führen will, habe ich ein paar Apps getestet. Momento sieht fürchterlich aus, Grid Diary ist OK aber mit den Feldern nicht das was ich gesucht habe, Evernote kommt gar nicht in Frage und die Notizen App von Apple hatte nie genug Fähigkeiten – was sich ja geändert hat und einen neuen Versuch wert ist. Zum Schluss bleiben dann nur noch Day One und Bear. Wobei ich, wie gesagt, der Apple Notiz App auch noch mal eine Chance geben will.

Ich habe jetzt mal die drei Tage Probezeit von Day One aktiviert und werde das Wochenende ein paar Notizen und Fotos und mehr erstellen. Einfach um wieder ein Gefühl für die App zu bekommen. Ab Sonntag werde ich dann Bear ausführlicher ausprobieren. Immerhin gibt es hier einen Monat Probezeit und die Möglichkeit Bilder einzustellen. Die Notizen App versuche ich nebenher zu pflegen und alles was in Day One oder Bear landet auch dort unterzubringen.

Du kannst mit mir auf Twitter und Co diskutieren,
und wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn mit deinen Freunden: