Wochenrückblick 2018/27

Copyright freies Bild von https://pixabay.com/de/eule-fotograf-fotografieren-tourist-964011/

Es war eine aufregende Woche und heute mal einen Tag früher als sonst. Die belgische Nationalmannschaft hat sich mit viel Glück und einem 3:2 gegen Japan ins Viertelfinale geschossen. Am Freitag Belgien siegt 2:1 gegen Brasilien und steht nun im Halbfinale. Dort werden sie auf Frankreich treffen.

Victory! We’ve savED the internet for now!:
Am Donnerstag stimmte die Mehrheit der Abgeordneten des EU-Parlaments gegen die geplante Urheberrechtsreform! Das ist großartig! Schau Dir hier das Video dazu an. Auch sehr interessant ist ein Kommentar in der Süddeutschen Zeitung: „Die Debatte um die Upload-Filter ist ein Test: Die Demokratie der Zukunft wird sich von autoritären Systemen nicht nur durch Gewaltenteilung und Rechtsstaatlichkeit unterscheiden, sondern auch dadurch, welche Software sie auf ihre Bürger loslässt. An diesem Donnerstag hat das EU-Parlament den Test bestanden – vorerst.“

Dann wurden die Zwiebelfreunde durchsucht:
Unverhältnissmäßig und völlig übertrieben. Es wurden Wohnungen durchsucht und Hardware beschlagnahmt obwohl diese Personen nicht einmal verdächtigt wurden. Einfach aus dem Grund, Informationen zu sammeln. piqd.de und die Augsburger-Allgemein fassen das schön zusammen mit einem Interview von Mario Bartl: „Die Ermittler verdächtigten Bartl nicht, etwas damit zu tun zu haben, aber sie erhofften sich offenbar, in seinen Unterlagen und auf seinen Datenträgern Hinweise zu den Erstellern der Seite zu finden.“ Vorsicht also, wenn man in Zukunft Signal, Threema oder Posteo nutzt oder Verschlüsselungsdienste unterstützt? Kann ja sein, dass einer dieser Dienste genutzt wurde um etwas schlimmes zu tun! Passend dazu gibt es eine Folge von Logbuch Netzpolitik: LNP260

WDR: BAMF-Skandal – Wie Politik und Medien Stimmung machen:
Einer Monitor-Analyse zufolge wurde die BAMF-Affäre offenbar künstlich aufgebauscht, um die Flüchtlingsdebatte anzuheizen. Vieles ist halt einfach völlig falsch dargestellt worden.

QFD = Qualitätsfilterdiskriminierung:
Ist zwar schon ein wenig älter, aber ich habe endlich mal etwas zu diesen bescheuerten roten X’en bei Twitter gefunden.

Push Nope-ifications (Twitterrific):
Und als ob das nicht genug wäre, macht sich Twitter nämlich gerade selber kaputt. Gerade jetzt, wo ich doch wieder angefangen habe mich mit Twitter anzufreunden: „Twitter will also be removing the live-streaming service for third-party apps. This means that after the API is shut down, tweets and direct messages will be delayed by a minute or two, instead of displaying in real time.“

Peters Opfer und Peters Wahrheit: correctiv.org:
Einer der größten Fälle von Medikamentenmissbrauch ist endlich abgschlossen: „Das Landgericht Essen hat im Fall der Alten Apotheke den Angeklagten Peter Stadtmann gestern wegen Missbrauchs des Arzneimittelgesetzes in 14.000 Fällen und Betrug in über 50 Fällen zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Der Richter verhängte zudem ein lebenslanges Berufsverbot gegen den Apotheker.“ Das diese Sache so unwahrscheinlich lange gedauert hat, das es erst so spät aufgefallen ist und wie viele Menschen wohl.

Du kannst mit mir auf Twitter und Co diskutieren,
und wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn mit deinen Freunden: