ZN80.net

Hallo, ich bin Carsten: Blogger, Gamer, Geek, Logistiker, Kaffee und Mate-Liebhaber

Thunderbird und iCloud – Zwei-Faktor-Authentifizierung und Einmal-Kennwörter

Kommentare deaktiviert für Thunderbird und iCloud – Zwei-Faktor-Authentifizierung und Einmal-Kennwörter
Permalink: https://blog.zn80.net/2018/05/thunderbird-und-icloud-zwei-faktor-authentifizierung-und-einmal-kennwoerter/

Wenn Du Deinen Apple E-Mail Account (.iCloud / .me) in Thunderbird einrichten willst und die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert hast und hier gelandet bist, dann hattest Du das selbe Problem wie ich: das Passwort wurde nämlich nicht akzeptiert. Das liegt daran, das Thunderbirds die Zwei-Faktor-Authentifizierung so nicht eingebaut hat. Ist aber nicht schlimm, denn es gibt ja eine Lösung dafür: Das Einmal-Kennwort! Mit anwendungsspezifischen Passwörtern kannst Du Dich auf sichere Weise mit Deinem Account anmelden, wenn Du mit Deiner Apple-ID Apps von Drittanbietern verwenden willst. In unserem Fall halt jetzt Thunderbird von Mozilla.

Für alle die keine Zwei-Faktor-Authentifizierung eingerichtet haben, denen kann ich nur sagen: JETZT! SOFORT! MACHEN! Denn:

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene für Ihre Apple-ID. Mit ihr wird sichergestellt, dass nur Sie auf Ihren Account zugreifen können, auch wenn eine andere Person Ihr Passwort kennt.

Wie Du das aktivierst, steht hier: Apple-Support HT205075

Um nun das Einmal-Kennwort oder in diesem Fall das anwendungsspezifische Kennwort  zu generieren

  • meldest Du dich auf der Seite für Deine Apple-ID an.
  • Im Bereich „Sicherheit“ klickst Du dann unter „Anwendungsspezifische Passwörter“ auf „Passwort erstellen“ und folgst den Anweisungen auf dem Bildschirm.
  • Nachdem Du nun ein anwendungsspezifisches Passwort erstellt hast, kannst Du es wie gewohnt im Feld für das „Passwort“ der Drittanbieter-App, wie zum Beispiel Thunderbird, verwenden.

Mehr Informationen dazu findest Du auf der zugehörigen Apple-Support für  Anwendungsspezifische Passwörter.

 

Du kannst mit mir auf Twitter und Co diskutieren,
und wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn mit deinen Freunden: