Platter Reifen und eine doofe Shell Tankstelle

Da kommt man nach Hause und die Nachbarn stehen schon Schlange, um einem mitzuteilen, dass man einen platten Reifen hat. Vorne links und richtig platt. Fahren kann man damit nicht mehr.

Blieb mir also nicht anderes übrig, als auf den Dachboden zu klettern und den Ersatzreifen zu holen. Schon mal oben, habe ich auch gleich noch die Sommerreifen mit runter gegeben. Hab mir sagen lassen, es sei Sommer.

Der Ersatzreifen war schnell gewechselt und ab zur Tankstelle, Luft auffüllen. Der Ersatzreifen war ja jetzt auch schon länger nicht in Gebrauch. Fahre ich also zur Shell Tankstelle in GK, kürzestes Weg, nur um festzustellen, dass die dort nun 1 Euro für das befühlen verlangen. Reifendruck prüfen ist kostenlos. Aber sobald man Luft haben will, wird der Euro fällig. Ich finde das schon ziemlich dreist. Aber gut, ich muss es ja nicht nutzen. Gute hat ja noch weitere Tankstellen.

Etwas nervös, die Tankanzeige zeigte auch nur noch 10 km an, machte ich mich auf zur Aral. Die ist keine 2 km entfernt. Lustig wäre es jetzt geworden wenn die Aral jetzt zwei Euro verlangt hätten. Aber tun sie nicht und s habe ich erfolgreich die Reifen.mit frischer Luft gefüllt und auch gleich noch den Tank mit Benzin gefüllt. Das habt ihr davon liebe Shell. Hätte mein Benzin ja bei euch gekauft, aber so nicht!

Nächste Woche werden definitiv die Sommerreifen benutzt und einen Termin in der Werkstatt gemacht. Inspektion steht nämlich auch an.

Du kannst mit mir auf Twitter und Co diskutieren,
und wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn mit deinen Freunden: