Wohnungssuche

Mittlerweile ist es wohl kein Geheimnis mehr: wir werden Deutschland für ein paar Jahre den Rücke kehren und ins Ausland gehen. Das klingt jetzt schlimmer als es ist, denn wir ziehen nur ein paar Kilometer hinter die Grenze nach Belgien. Und wenn man einen neuen Arbeitsplatz hat, dann muss man auch eine neue Wohnung suchen. Also haben wir diverse Webseiten und Angebote durchsucht und jetzt die ersten Wohnungen besichtigt.

Letzte Woche Montag waren wir in Montzen und haben ein Ferienhaus besichtigt. Diese würde man auch an uns vermieten unter der Voraussetzung, dass wir uns pfleglich um den Garten und das Haus kümmern. Schließlich wurde es 1670 gebaut und ist komplett renoviert worden. Das Haus und der Garten sind wirklich ein Traum. Allerdings sind die Türen nur 180cm hoch und die Räume maximal 220cm hoch. Ein weiterer wirklicher Minuspunkt ist die Miete von 1200 Euro und die Nebenkosten von knapp 200 Euro. Dazu kommen dann noch die Verbrauchskosten. Und bei Stromheizung wird das nicht günstig. Der Mietpreis, die niedrigen Decken und die hohen Verbrauchskosten waren dann zufiele Minuspunkte und so haben wir uns dagegen entschieden.

Am Dienstag waren wir dann in Eupen und Soumagne. Vorab, die Wohnung in Soumagne ist toll. Ein echt großer schöner Balkon mit einer netten, aber leider für uns zu kleinen Wohnung. Vom Schnitt her und von der Zimmerverteilung ist sie perfekt. Allerdings müsste die Wohnung etas größer sein. 80qm reichen uns irgendwie nicht mehr. Die Wohnung in Eupen dagegen ist sehr großzügig geschnitten, 20qm größer und besitzt ebenfalls einen recht großen Balkon. Nicht so groß wie der in Soumagne, aber ausreichend für einen Tisch und vier Stühle.

Nach diesen drei Objekten haben wir noch etliche im Internet angeschaut. Doch entweder passte die Größe nicht, es gab keinen Balkon oder keinen kleinen Garten, die Wohnung war in einem schlechten Zustand oder oder oder. Es gibt immerhin sehr viel zu beachten, wenn man eine neue Wohnung sucht. Und weil die Wohnung in Eupen so viel tolle Eigenschaften und nur winzig kleine Mängel aufweist, ist es die Wohnung unserer Wahl geworden.

Tja, damit werden wir Deutschland für ein paar Jahre verlassen und durchs Ausland tingeln. Eine Erfahrung die uns bestimmt gut tun wird.

 

Du kannst mit mir auf Twitter und Co diskutieren,
und wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn mit deinen Freunden: