Ubuntu in Windows 10

Golem.de:

Mit Lösungen wie Cygwin kann seit langem eine Art Linux-Umgebung auf ein Windows-System gebracht werden. Nun stellt Microsoft auf der diesjährigen Build ein System vor, das deutlich darüber hinausgehen und native Linux-Anwendungen in Windows 10 ausführen können soll. Die Technik entsteht in Zusammenarbeit mit dem Ubuntu-Distributor Canonical.

Was muss ich da lesen? Ein minimales Ubuntu in Windows 10. Haben die Redmonder es tatsächlich verstanden und eine anständige und abgehangene Lösung implementiert? Freut mich. Endlich bekommen die Windows Anwender eine anständige Shell mit ordentlich Power.

Dieser Beitrag wurde unter Linked abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.