Linkverkürzer Bitly wandelt URLs in Werbelinks um

Bitly verkürzt URLs – und wandelt dabei offenbar bestimmte Adressen in Affiliate-Links um. Der Dienst ergänzt betroffene URLs also mit Zusatzinformationen wie einer ID. Zudem werden nach dem Anklicken in bestimmen Fällen Cookies gesetzt, die das Tracking erleichtern. Kauft der Nutzer nach dem Klick auf einen Werbe-Link ein Produkt, erhalten Bitly und sein Partner eine Provision. Bitly arbeitet dafür mit VigLink zusammen, ein Unternehmen, das sich auf Online-Marketing und Werbelinks spezialisiert hat. (heise.de)

Das geht mal gar nicht! Ich werde mir wohl einen anderen URL-Shortener suchen müssen. Oder selber einen basteln? Wäre ja mal was.

Dieser Beitrag wurde unter Linked abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.