WhatsApp und die blauen Häkchen

WhatsApp hat nun blaue Häckchen Gerade macht sich im Netz wieder einmal, meiner Meinung nach,  eine völlig unnötige Empörung breit. WhatsApp hat den „Gelesen“-Status eingeführt und viele Nutzer brüllen jetzt lautstark umher und regen sich darüber auf. Denn bisher wurde nur angezeigt, ob die Nachricht gesendet und zugestellt wurde. Bei T-Online steht zum Beispiel:

Die Leseüberwachung für Nachrichten. Nutzer können jetzt nicht nur sehen, ob eine Nachricht angekommen ist, sondern auch, ob sie tatsächlich gelesen wurde.

Welche Leseüberwachung gibt es nur bei WhatsApp? Und bei Focus-Online steht:

WhatsApp hat ein neues Feature eingeführt: Der blaue „Gelesen“-Haken soll ab sofort und ohne Update funktionieren. Das neue Feature lässt sich noch nicht deaktivieren. Datenschützer sehen die Neuerung kritisch.

Auf Twitter gibt es aber den größten Missfallen von Nutzern, die nicht gerade erfreut darüber sind, dass man nun sehen kann, ob der Gegenüber die Nachricht gelesen hat oder nicht. Aber mal im Ernst: Ist WhatsApp nicht einer der wenigen Messenger bei denen dieses Feature gefehlt hat? Threema, Hangouts, Facebook und Co zeigen von Begin an den „Gelesen“-Status an.

Einzig, was auch ich nicht so toll finde, ist die Tatsache, dass diese Funktion ohne ein Update der App hinzugefügt worden ist. Dadurch konnte ich nicht im Vorfeld entscheiden, ob ich diese Funktion nutzen will, oder nicht. Für alle, die jetzt aussteigen wollen, habe ich hier eine Anleitung für euch. Allerdings wird es vielen Nutzern wohl sehr, sehr schwer fallen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.