Fix Mac OS X Yosemite

OS X Yosemite kommt mit vielen Verbesserungen und vielen Neuerungen daher. OS X hat immer die Privatssphäre der Nutzer geschützt, doch mit der neuen integrierte Websuche in Spotlight und den automatischen Vorschlägen in Safari. Allerdings werden damit auch sehr viele Daten an Apple gesendet, was viele von euch vielleicht gar nicht wollen.

Hier sind zwei wichtige Einstellungen um das Senden der Daten von Spotlight und Safari zu verhindern.

Spotlight

Öffne die Systemeinstellungen und öffne die Spotlight-Einstellungen. Entferne den Haken in den Spotlight-Einstellungen für „Bing Websuchen…“ und „Spotlight-Vorschläge“. Pro-Tipp: Mit gedrückter linker Maustaste lassen sich die Einträge verschieben. Dadurch ändert ihr die Reihenfolge der Ergebnisse wenn sie angezeigt werden.

System-Einstellungen

Spotlight-Einstellungen

Safari

In Safari gibt es ebenfalls die Spotlight-Vorschläge, die allerdings getrennt von den Spotlight-Einstellungen ausgeschaltet werden müssen. Hier werden die selben Daten gesendet und wenn nicht abgeschaltet, wird Safari immer eine Kopie der Suchbegriffe an Apple senden.

Starte Safari und öffne die Einstellungen, entferne den Haken bei „Spotlight-Vorschläge einbeziehen“ im „Suchen“-Abschnitt. Wenn Du möchtest, dann kannst Du auch noch den Haken bei „Schnelle Website-Suche aktivieren“ entfernen. Pro-Tipp: CMD+, (Komma) öffnet in (fast) allen Programmen die Einstellungen.

Safari-Einstellungen -> Suchen

fix-macosx.com

Auf der Webseite fix-macosx.com gibt es noch mehr Information zum Thema und ein Python-Skript welches euch die Arbeit abnimmt. Dort sind auch Links zu einem gitHub-Repository mit noch mehr Infos und Daten was OS X Yosemite alles an Apple sendet.

Dieser Beitrag wurde unter OS X abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Fix Mac OS X Yosemite

  1. Alex sagt:

    Danke und nochmals Danke. Habe mir beide Tipps, Spotlight und Safari zu Herzen genommen! 🙂

Kommentare sind geschlossen.