In den USA wird Netzneutralität nun in Dollar gemessen

Damit ist ein weiterer Schritt hin zu bezahlten „Überholspuren im Netz“ getan: Die FCC will Netzbetreibern die Möglichkeit geben, bestimmten Anwendungen gegen Entgelt höhere Leitungskapazitäten und Übertragungsqualitäten zu garantieren.

Wann wir diesen Schwachsinn in Deutschland haben, ist wohl nur eine Frage der Zeit. Leider!

Dieser Beitrag wurde unter Linked veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.