Jahreshauptversammlung 2014

Gestern haben wir Jahreshauptversammlung gehabt. Es standen einige wichtige Punkte auf der Tagesordnung und paar Posten mussten neu gewählt werden.

Eingeladen waren 180 Mitglieder, von denen leider nur 24 erschienen sind. Der Großteil der Aktiven ist wohl unterwegs gewesen oder hatte einfach kein Zeit/Lust teilzunehmen. Tja, sie haben etwas verpasst.

Um kurz nach 14:00 Uhr ging es dann auch los. Die Präsentation hatte ich schön mit Keynote vorbereitet und mit meinem Vorsitzenden und meinem Kassierer mit Daten gefüllt. Die Tagesordnung wurde kurz angesprochen, war ja schon bekannt, und abgesegnet und wir haben kurz der Toten gedacht. Muss man ja, das gehört sich so.

Da ich Schriftführer bin, habe ich auch gleich die Rolle des Protokollführers erhalten. Die sind eh alle der Meinung, dass ich gar nicht zum Vorsitzenden ernannt werden kann. „So einen guten Schriftführer hatten wir noch nie! Den können wir doch nicht einfach so abgeben.“ – O-Ton des Kassierers. Vielleicht haben sie damit ja recht. Wer weis :-).

Da es keine Ehrungen gab, sind wir gleich zu den Zahlen gekommen. Der Geschäftsbericht ist sehr gut ausgefallen. Gegenüber dem letzten Jahr haben wir gut gewirtschaftet und ein wenig mehr eingenommen, als wir geplant hatten. Damit lassen sich jetzt gut der Umbau, die einzelnen Verschönerungen (Renovierungen) und die zusätzlichen Anschaffungen finanzieren, die auf uns zukommen. Es gilt, ein altes, aber in gutem Zustand befindliches, Club-Gebäude wieder auf Vordermann zu bringen.

Vor dem Oktoberfest 2013 sind wir schon in den Frisbee Club gezogen. Dort haben wir dann den Kartenverkauf getätigt und die Organisation rund um das Oktoberfest geleitet. Nach der jetzigen offiziellen Genehmigung durch die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung dürfen wir uns so richtig austoben. Es müssen zwei Räume renoviert werden. Heißt also Farbe an die Wand, neue Leuchtmittel, Tische, Stühle und was sonst noch so fehlt, muss gekauft werden. Der größere Raum wird das Büro werden. Mit zwei Schreibtischen und einer schönen Sitzecke mit Tisch für die Vorstandssitzungen. Das jetzige Büro soll umgebaut werden zum Kassiererraum. Hat eine dicke Tür aus Stahl und Gitter vor den Fenstern. Ist also sicher!

Der Versammlungsraum neben der Bar, die wir auch bekommen haben, wird technisch ebenfalls aufgerüstet. Es wird eine 3 Meter große Leinwand geben und einen schicken neuen FullHD Beamer mit 3D und so Schick-Schnack. Eine Spielekonsole soll ebenfalls angeschafft werden. Da wir uns nicht entscheiden können, werden wir einfach noch ein wenig die Mitglieder fragen müssen, was den grad so aktuelle ist. Ich denke aber, dass es eine PS4 werden wird. Das Fifa-Turnier ist immer sehr gut angekommen und wurde gut besucht.

Nach all den Abstimmungen und den harten Diskussionen gab es aber noch einen wichtigen Punkt auf der Tagesordnung: Die Neuwahlen von vier Posten! Also Wahlvorstand bestimmen, fragen ob öffentlich oder geheim gewählt werden soll, Vorschläge machen und wählen. Erstaunlicherweise gab es niemanden der geheim wählen wollte und so hat der ganze Vorgang für alle 4 Posten keine 15 Minuten gedauert. So schnelle Wahlen hat es noch nie gegeben! Das lag aber auch daran, dass nur ein Posten neu besetzt wurde. Der des Beisitzers. Der „alte Beisitzer“ will nämlich jetzt den Wirt mimen und sich hinter die Theke stellen. Er bleibt also mit dabei und steht mit Rat und tat zur Seite, doch aus einer anderen Ecke heraus.

Nächste Woche gibt es das erste Treffen aller Vorstandsmitglieder und die Marschroute für 2014 wird festgelegt. Obwohl die meisten Termine schon feststehen, sind es doch die Kleinigkeiten über, die man diskutieren und reden muss.

Ich freue mich auf jeden Fall auf ein weiteres tolles Jahr bei diesem „Haufen“ und wünsche uns alles Gute und viel Erfolg bei den vielen Aufgaben und Veranstaltungen, die geplant sind.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.