Godus – Einfach mal Gott spielen

In Godus darf man Gott spiel, oder besser gesagt: Als Gott deinem Volk ein tolles Leben bereiten und helfen wo du nur kannst! Naja, den ein oder anderen Meteor darf man dann bestimmt auch mal lassen.

godus_beta

Das Spiel befindet sich noch in der Alpha und wurde im Dezember 2013 auf Kickstarter erfolgreich finanziert. Und so gibt es wieder mal ein neues Spiel im God-Genre. Und ich muss sagen, ich finde es wirklich gut. Aber bleiben wir am Anfang.

Der Anfang

godus_aller_anfang_ist_schwer

Nach einem Flug über euer Land landet ihr an einer kleine Inselspitze auf der 2 Lebewesen, nennen wir sie mal Godusianer, mit einer Spitzhacke versuchen den Stein zu zerkleiner. Die Landschaft um die beiden herum ist Grau und einzig die kleine Fläche auf der sie stehen farbig. Dieses ist euer Einflussgebiet, Gott. Und weil die beiden Godusianer das mit dem Stein nicht von alleie schaffen, helfen wir ihnen doch mit ein paar Mausklicks. TADA! Der Stein ist zerbrochen und ihr erhaltet eure erste Karte.

godus_das_buch

In dem sich öffnenden Buch seht ihr eine kurze Erklärung und die gefundene Karte. Ein wenig erinnert mich das an die Panini Sammelsticker Alben. Nun denn, wir müssen also Karten sammeln um verschiedene Dinge freizuschalten. Neben dem Buch ist auch am oberen Rand die Anzahl der Godusianer erschienen. Immer wenn der rechte Wert erreicht ist, steigt der Einflussbereich und wir haben ein wenig mehr Land zur Verfügung.

Landverformung

Dieses lässt sich mit der linken Maustaste beliebig formen. Da die Welt wie Scheiben aufeinanderliegt, kann immer nur eine Scheibe verkleinert oder vergrößert werden. Zumindest kannich wie ein Teig diese Scheiben auseinanderziehen oder zusammenschieben. Wenn eine Landfläche über Wasser groß´genug ist, erscheint dort eine Zeichnung auf dem Boden. Hier kann jetzt ein neues Haus/Zelt errichtet werden. Die Godusianer die noch verfügbar sind, zeigen sich dadurch an, dass sie die Flagge an ihrem Haus hinausstrecken und bei einem Linksklick anfangen zu arbeiten. Dadurch steigt die Population und wir können mehr Land verwalten.

godus_landverformung

Um das Land zu formen benötigen wir Spirit, Mana, Segen, Glauben oder wie auch immer. Zumindest wird der Wert für diese Resource links unten angezeigt. Da jeden Landverformung ein wenig verbraucht, müssen wir darauf achten, dass immer genug Steine und Palmen beseitigt werden. Jedes Hinderniss welches beseitigt wird bringt auch ein wenig Glaube.

Die Karten

Die Karten die man freispielen kann, benötigen später Resourcen-Karten. Diese findet man in Kisten die in der Welt verstreut. Mal muss dafür nur ein Baum oder ein Stein entfernt werden, manchmal muss aber auch ein ganzen Stück Land umgeformt werden um an die begehrte Kiste zu kommen.

godus_die_karten

Eine dieser Karten besagt dann auch, dass eure Untertanen keine Zelte mehr aufstellen, sondern anfangen, Häusern zu bauen. Diese bieten bessere Lebensqualität und eure Untertanen generieren dann endlichww Glauben und mit der Zeit sollte dieser Wert ins unermessliche steigen. Juhu! Denn wir wollen doch alle unser Volk am Leben erhalten um einmal ins Space Age zu gelangen. Doch bis dahin ist es ein weiter Weg.

Was mir fehlt

Auch wenn es noch eine Alpha ist, so fehlen mir doch ein paar Hinweise und ein paar Erklärungen. Aber das liegt vielleicht an der Alpha Version. Dann kann ich keine Gebäude aufwerten. Einzig das verformen von Land bringt mich dahin, dass die Gebäude zerstört werden und damit Platz für neue schaffen. Das könnte man besser lösen.

Was mir gefällt

Die Grafik ist wirklich schick und gefällt mir sehr gut. Es ist einfach und läuft auf meinem MacBook Air ohne ruckeln und ohne sichtbare Verzögerungen. Nun ja, die Lüfter drehen richtig laut, aber das kann ich verkraften.

Das Buch gefällt mir sehr gut und das Sammeln der Karten. So hat man immer einen guten Überblick was man ungefähr als nächstes machen sollte um seinen Untertanen das Leben schwer zu machen, ähh ich meine zu erleichtern. Und die Liste ist wirklich lang. Vom primitive Zeitalter über die Bronze- und Eisenzeit, bis hin zum Atomaren Zeitalter ist alles dabei. Und wer es dann noch schafft, bis in den Weltraum zu fliegen: RESPEKT! Dann wart ihr sicherlich ein guter und gerechter Gott.

Kosten

Auch wenn die Kickstarter Kampagne vorbei ist, so kann Godus immer noch für knapp 19 Euro bei Steam Greenlight erworben werden. Ihr unterstützt damit aktiv die Entwicklung und Liebhaber von Populous und Black&White werden definitv auf ihre Kosten kommen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.