2012

Heute ist der letzte Tag des Jahres und alle bereiten sich auf den Silvesterabend vor. Die einen machen Fondue, die anderen Raclette und wiederum andere ziehen um die Häuser, oder sind auf irgendeiner großen Party. Bevor wir uns auch auf unsere Party mit Freunden begeben, will ich euch ein Paar meiner Ereignisse aus 2012 erzählen.

2012–2013

Freunde

Ich habe meine Freundin im Januar kennengelernt und auf Facebook wurde das ganze mit der neuen Timeline bekannt gemacht. Auf meinem Server waren mehr als 50 Leute unterwegs, die League of Legends, Minecraft oder Nostale gespielt haben. Und mit 50 Spielern sind das schon ziemlich viele, bedenkt man, dass der Server gerade mal 8 Wochen bestand.

Server, Blog und mehr

Mit dem neuen Server, bin ich dann auch mit Sack und Pack zu ispone-business umgezogen. Domains, EMail, Webhosting, etc. WordPress aufgesetzt und losgebloggt. In der Zeit in der ich WordPress benutzt habe, sind mehr als 500 Artikel online gegangen. Darunter waren App Reviews, Links oder einfach nur ein Bild, was mir gefallen hat. Vielen Dank an alle Entwickler und Pressemenschen, die mich kontaktiert haben und für die, bzw. über die ich schreiben durfte.
In 2012 habe ich viele Dinge mit meinem Blog ausprobiert. Da gab es bestimmt mehr als 10 Designs, die ich in 12 Monaten benutzt habe, so viele Plugins die ich installiert und zum Teil nach kurzer Zeit wieder entfernt habe. WordPress ist ein tolles System, doch bin ich in den ganzen 12 Monaten nicht wirklich damit zufrieden gewesen. Auch wenn es mehr als 500 Beiträge gegeben hat. Daher habe ich mich Mitte November dazu entschlossen, auf ein statisches System umzusteigen.

Mit Octopress habe ich die ersten Versuche gewagt, doch habe ich nicht wirklich den Faden gefunden wie und wo ich was einstellen kann. Da ich mich mit Octopress also nicht anfreunden konnte, habe ich nach einer Alternative gesucht. Dieses Mal sollte es aber ein Python basiertes System sein. Und so bin ich auf der Webseite von Andrew Fricke gelandet.
Andrew Fricke entwickelt ein System unter dem Namen mynt ein auf Python basierendes Blogsystem, welches statische HTML Seiten erzeugt. Genau das was ich gesucht habe. Nun, was soll ich noch dazu sagen, außer das es funktioniert! Mitte Januar werde ich dann auch die Templates online stellen.

Games

Ein Highlight in 2012 war sicher auch der Release von Diablo 3. Was haben wir uns nicht alle darauf gefreut. Extra ein paar Tage Urlaub genommen zum Anspielen und dann so enttäuscht worden. Nach knapp 8 Wochen war die Luft raus. Der Schwierigkeitsgrad Inferno war einfach so schwer, dass keiner von meinen Mitspielern mehr mitmachen wollte. Und die Spieler in den öffentlichen Spielen waren auch nicht zu gebrauchen. Keine Absprachen nichts. Einfach nur frustrierend.
Das andere Gaming-Highlight kam dann kurz vor Weihnachten: Borderlands 2. Als Fan von Borderlands habe ich mich natürlich besonders gefreut, als ich gelesen habe das Borderlands 2 auch für Mac OS X verfügbar sein wird.
Wer es auch spielen will, dem kann ich mmoga.de empfehlen. Die haben noch ein paar Kopien/Steam-Codes für knapp 33 Euro im Angebot.

Abschiede

Was war noch 2012? Ach ja, Facebook! Facebook hat mich so dermaßen aufgeregt, dass ich ausgetreten bin. Am 20. Dezember war dann endgültig Schluss, Account gelöscht, beendet, finito! Die Dinge die Facebook getan und gemacht hat, waren mir persönlich einfach zuwider. Bleibt nur das löschen des Accounts. Auch Instagram benutze ich nicht mehr und Whatsapp schon gar nicht mehr. Ich bin eh dafür, dass man mit Blick auf das Leistungsschutzrecht, alle seine Online-Dinge selber in die Hand nehmen sollte.

Was sonst noch war

Der Dänemark-Urlaub mit meiner Freundin. Die vielen 30sten Geburstage auf denen wir eingeladen waren. Klinkenputzen und Treppenfegen inklusive! Kultur haben wir auch gesehen. Waldbühne Hamm-Heessen, Volker Pispers in Geseke und das Oktoberfest der Nato E-3A Component. Unseren Stammtisch gibt es immer noch, und das seit Oktober 2001, eine Homepage gibt es aber immer noch nicht, obwohl sie in der Satzung steht.
Auch möchte ich nicht die vielen netten Menschen vergessen die ich über das Jahr kennengelernt habt. Viele neue Blogs habe ich gefunden und viele tolle Beiträge durfte ich lesen. Allen voran der Alex von offenesblog.de der mich motiviert hat, weiter zu machen und nicht aufzugeben. Danke Alex!

Gute Vorsätze

Das mit den guten Vorsätzen ist immer so eine Sache. Man nimmt sich immer sehr viel vor und dann hält man sich eh nicht daran. Daher habe ich eigentlich keine wirklichen Vorsätze. Oder doch? Naja, mit der Freundin zusammenziehen, den Weihnachtsspeck abtrainieren und mich wieder mehr mit Freunden treffen, offline! Dabei möchte mehr Beiträge schreibe, vor allem eigene Beiträge.
Ob ich all diese Dinge dann auch einhalten kann, wird sich noch zeigen :-).

Guten Rutsch

Ich wünsche allen Lesern und natürlich auch meinen Freunden und Verwandten einen Guten Rutsch und alles Gute für 2013!

Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.