ZN80.NET

Carstens Blog

Factorio 0.17 – Trainworld e.03

Moin Moin und Hallo! Ich habe mein Spiel auf die Version 0.17 gebracht. Das bringt nicht nur viele Neuerungen sondern auch ein paar kleinere Umbauten mit sich. Doch dazu später mehr.

Als erste möchte ich mal auf die schicken neuen Grafiken hinweisen!

Einen Teil der Froschung muss man nach dem Update wiederholen.

Nach dem Update habe ich einen Teil der Forschung wiederholen müssen. Ist nicht so schlimm, denn es werden nur wenige Forschungspakete benötigt und rote (Logistik) und grüne (Logistik) Wissenschaftspakete sind ja ausreichend vorhanden.

Um für den weiteren Ausbau immer genügend Fließbänder, Untergrundbänder, Greifer und Montagemaschinen zu haben, habe ich eine kleine Kaufhaus errichtet.

Das Kaufhaus.
BP String hier: https://factorioprints.com/view/-LmZAoDmcbOQA6uZdPBw

Um für die Militärwissenschaftspakete zu sorgen und um mir die lästigen Biter vom Hals zu schaffen, habe ich die Produktion von panzerbrechender Munition gebaut.

Wir brauchen sehr viel Munition!

Nach dem das erledigt war und genügend Munition hergestellt wurde, habe ich mich auf den Weg gemacht und die umliegenden kleinen Nester beseitigt. Leider bin ich an ein Nest, dieses hat einen großen Wurm als Schutz, nicht herangekommen. Das muss also erstmal warten. Dafür werde ich bessere Ausrüstung und wahrscheinlich auch den Panzer benötigen.

Sie sind gestorben!

Nach dem alle Nester innerhalb der Umweltverschmutzungswolke beseitigt waren, wurde es auch merklich ruhiger in der Basis und die Angriffe hörten auf.

die “Pollution Cloud” vor der Beseitigung der Nester

Als das erledigt war ging es daran die Eisen- und Kupferproduktion auszubauen und die ersten Vorbereitungen für die Öl-Produktion zu beginnen.

Eisen- und Kupferplatten Produktion ausgebaut

Was natürlich dazu führte, dass mit dieser Anzahl an Greifern und Erzförderern an die obere Grenze der Stromproduktion gelangt sind. Was bleibt einem also übrig? Stromproduktion ausbauen. Mehr Heizöfen und mehr Dampfturbinen.

Kraftwerk 40x900kw = 36MW
Blueprint-String hier: https://factorioprints.com/view/-LmZEBfDbSW84GBfpv9L

Phu – eine Menge geschafft. Als nächstes brauchen wir dann Öl und Plastik!

iOS 13

Die Beta von iOS 13 ist wirklich, wirklich schick. Neue Share-Sheets, eine Vorschau wenn man auf die Icons drückt. Auch die Schrift hat sich verbessert und die neue Tastatur mit Wisch-Gestik ist toll.

Hinzu kommen die neuen Versionen und Ansichten der neuen Apps an. Und auch die Vorschau bei Halten auf einem Icon.

Die Widget Vorschau ist ebenfalls sehr gelungen.

Einzig der Akkuverbrauch, da müssen sie unbedingt noch was machen. Keine 3h vom Kabel und schon auf unter 40%. Aber das ist ja immer so mit diesen Betas.

Factorio 0.16.51 – Trainworld_e02

Es ist wieder ein wenig Zeit für Factorio. Wir haben ordentlich was aufgebaut und den Main Bus angeschlossen.

Doch als muss eine Forschungsbasis her. Diese dient auch dazu, die ersten Gegenstände wie Fließbänder, Greifarme, Fabriken und Erzförderer automatisiert herstellt.

Forschungsbasis und Ziegelsteine

Der Blueprint-String für die Forschungsbasis findest du hier: https://factorioprints.com/view/-Lm6YMY2z2R18fGqv3Cc

Auf der linken Seite haben wir die Produktion von Ziegelsteinen. Diese werden für Wegen und später für Forschungspakete benötigt. Mit Hilfe dieser, lassen sich auch gleichzeitig Felder eingrenzen um den Rest des Großprojektes besser zu planen und einzuordnen.

Platz schaffen

Um den Platz für die vielen Gebäude und Fließbänder zu schaffen, werden Granaten geworfen. Granaten sind billig und mit ihnen lässt sich ungemein schnell Platz schaffen. So viele Bäume kann einer alleine nämlich gar nicht fällen.

Viele, viele Schmelzöfen

Der Blueprint-String dafür findest du hier: https://factorioprints.com/view/-Lm6Zk4U8FHEaLIi99cz

Nachdem die Bäume dann alle wegwaren, habe ich die Schmelzöfen ausgebaut. Es gibt für Eisen und Kupfer jeweils 4 Linien mit je 48 Öfen. Das ist das Optimum. Ein geteiltes gelbes Fließband mit Erz und Kohle wird die Steinöfen exakt auslasten. Somit haben wir immer ein volles Fließband an Eisen – und Kupferplatten. Am Ende jeder Schmelzanlage befindet sich 4 Kisten die als Puffer dienen und eventuelle Auszeiten ausgleichen sollen. Dadurch wird ebenfalls garantiert, dass die Ausgabe immer gefüllt ist.

Herstellen von Stahl

Den Blueprint-String findest du hier: https://factorioprints.com/view/-Lm6aEDOniwEJkhyf_kG

Stahl stellen wir direkt aus Erz her. Ein Stahlträger benötigt 5 Eisenplatten und braucht 17.5 Sekunden für die Herstellung. Eine Eisenplatte braucht 3,5 Sekunden. Somit passt das Verhältnis von 1:1 bei den Öfen und Stahl kann direkt aus Erz hergestellt werden. Auch hier gibt es wieder Pufferkisten.

Tja, und damit wären wir für heute eigentlich durch. Ich räume noch ein paar Bäume weg und lege einige Gehwege. Im nächsten Schritt geht es daran, die grünen Schaltkreise im großen Stil herzustellen!

Und hier noch ein Blick auf die Basis von oben

Da haben die Radargeräte doch ein paar Gegner aufgedeckt.

Der NASA Guide für mehr frische Luft im Haus

Grob geschätzt, haben wir mindestens 4 Pflanzen im Haus stehen. Das könnten ja noch mehr werden. Und ich werde mir mal die ein oder andere Pflanze anschauen, die man ins Büro stellen kann. Vielleicht bekommen wir dann bessere Luft in den alten Gemäuern. (für die volle Größe: Rechtsklick und im neuen Tab öffnen)

Quelle: LifeHacker

Steve Jobs im Playboy-Interview

Sehr lang. Sehr interessant. Sehr schön zu lesen. Wer mehr über die Person Steve Jobs wissen möchte, sollte das hier gelesen haben:

This interview is part of The Playboy Interview: Moguls, a new ebook anthology that also includes conversations with Jeff Bezos, Sergey Brin and Larry Page, David Geffen, and more.

http://reprints.longform.org/playboy-interview-steve-jobs

p.s.: Es ist wirklich sehr, sehr lang.

« Older posts

© 2019 ZN80.NET

Theme by Anders NorenUp ↑